Die neuen „Teile“ von Luceplan

Luceplan bleibt seiner Linie treu, das kann man irgendwie wörtlich nehmen. Anstatt eine ganze Reihe an neuen Leuchten auf den Markt zu bringen, ist man bei Luceplan darauf bedacht bestehende Produkte ständig weiterzuentwickeln und zwar in Funktion, Qualität und auch Ästhetik.

So hat die gesamte Serie Costanza bei Luceplan ein Farbupdate erhalten. Der ewige Klassiker, welcher wohl auch in den nächsten 20 Jahren noch so aktuell bleiben wird wie an seinem ersten Tag wurde um zwei neue Strukturfarben und vielen neuen Pastellfarben erweitert. Das nennt man dann vermutlich „recoloring“. Luceplan reagiert damit auf einen Trend und bleibt somit aktuell – mit bereits bestehenden Modellen.

Tischlampe Costanza mit Fixmontage, Luceplan

 

Das ist eine für den Kunden sichtbare Änderung, welche sich tatsächlich auch schnell auf den Erfolg des Produktes und der Marke an sich auswirkt. Schauen wir aber einmal hinter die Kulissen. Luceplan hat 2015 still und heimlich zwei der wichtigsten Modelle technisch und qualitativ überholt – ohne, dass man dies als Endkonsument vermuten würde. Plötzlich waren Lady Costanza und Blow nicht mehr lieferbar, da man eine „revisione tecnica“ durchführte – also eine technische Revision. Was wurde gemacht?

Bogenlampe Lady Costanza Luceplan

Gelenke wurden verbessert, Gewinde überholt, Materialien optimiert – zusammenfassend könnte man sagen, dass neue Bauteile eingesetzt wurden. Alles Kleinigkeiten würden man meinen, doch für den Nutzer – dem Kunden sozusagen, sind das riesen Vorteile, welche nicht großartig zu einem höheren Absatz beitragen, aber Probleme reduzieren.

Designleuchte Deckenlampe Ventilator Luceplan Blow
Luceplan Blow, dritte Generation

Als konkretes Beispiel wollen wir den Luceplan Blow hernehmen, der Top-Seller unter den Ventilatorleuchten und meiner Meinung nach auch eines der sehr wenig schönen Produkte dieser Produkttypologie auf dem Markt, welches auch wirklich als Ventilator und Licht funktioniert. Bei Blow wurde einerseits die Energiesparvariante eliminiert, da man erkannt hatte, dass ein E27 LED Leuchtmittel wohl den gleichen Dienst tut und die Technik im Ventilator nicht so teuer sein muss. Zusätzlich wurden die Funktionalitäten, sowie die Fernbedienung erneuert. Nun ist es möglich mit einer Tastenkombination die Dimmbarkeit der Leuchte zu aktiveren, oder auch zu deaktiveren.

Und so werden bei Luceplan ohne großes Trara munter LED Platinen, Transformatoren und andere Bauteile ausgetauscht um die Produkte laufend zu verbessern. Blow, Costanza und Lady sind drei Beispiele von vielen. Ein wünschenswerter Vorgang, welchen sich durchaus auch von anderen Herstellern wünschen würde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.